Kriminalität

Elf Verdächtige nach Massen-Vergiftung inhaftiert

Irkutsk. Nach dem Tod von
61 Menschen durch den Verzehr von alkoholhaltigem Badezusatz in Russland haben die Behörden der sibirischen Stadt Irkutsk elf Menschen festgenommen. Sie sollen das Mittel produziert und verkauft haben. Insgesamt hatten seit Sonnabend über 100 Menschen durch den Konsum des illegal hergestellten Kosmetikprodukts „Bojaryschnik“ („Weißdorn“) Vergiftungen erlitten.