Filmpreis

Deutscher Film „Toni Erdmann“ für Golden Globe nominiert

In den USA sind die Nominierungen für die Golden Globes bekannt gegeben worden. Diese Film-Stars könnten einen der Preise bekommen.

„Toni Erdmann“, der Film von Maren Ade (hier Sandra Hüller als Ines und Peter Simonischek als Winfried/Toni) hat Chancen auf einen Golden Globe.

„Toni Erdmann“, der Film von Maren Ade (hier Sandra Hüller als Ines und Peter Simonischek als Winfried/Toni) hat Chancen auf einen Golden Globe.

Foto: Komplizen Film/NFP / dpa

Los Angeles.  „Toni Erdmann“ geht für Deutschland in das Rennen um den Golden Globe. Die schon vielfach prämierte Vater-Tochter-Geschichte von Regisseurin Maren Ade wurde in der Sparte „Bester nicht-englischsprachiger Film“ nominiert, wie der Verband der Auslandspresse (HFPA) am Montag in Los Angeles bekanntgab. Dort treten unter anderem auch die Auslands-Filme „Elle“ (Frankreich), „Neruda“ (Chile) und „The Salesman“ (Iran) an.

Der letzte deutsche Film, der den Golden Globe nach Deutschland holte, war 2010 das Schwarz-Weiß-Drama „Das weiße Band“ von Michael Haneke. „Toni Erdmann“ ist diesmal auch der deutsche Oscar-Kandidat.

Ryan Gosling und Colin Farrell haben Chancen auf Golden Globe

Die Schauspieler Ryan Gosling („La La Land“), Colin Farrell („The Lobster“) und Ryan Reynolds („Deadpool“), Hugh Grant („Florence Foster Jenkins“) und Jonah Hill („War Dogs“) sind als beste Schauspieler in einem Musical-Film oder einer Komödie nominiert. Als beste Schauspieler in einem Drama wurden unter anderem Denzel Washington („Fences“), Casey Affleck („Manchester by the Sea“) und Joel Edgerton („Loving“) nominiert.

Eine Globe-Preisträgerin steht vorab schon fest: Meryl Streep (67, „Florence Foster Jenkins“, „Die Eiserne Lady“) soll den Cecil-B.-DeMille-Ehrenpreis für ihr Lebenswerk erhalten. Die Kino-Ikone hat neben ihren drei Oscars bereits acht Golden Globes – und ist auch als Beste Schauspielerin in einem Musical-Film oder einer Komödie für ihre Rolle als „Florence Foster Jenkins“ nominiert. Ebenfalls nominiert sind Annette Bening („20th Century Women“), Lily Collins („Rules Don’t Apply“), Hailee Steinfeld („The Edge of Seventeen“) und Emma Stone („La La Land“).

Natalie Portman für „Jackie“ nominiert

Als beste Schauspielerin in einem Drama geht Natalie Portman für ihre Rolle als Präsidentengattin in „Jackie“ zusammen mit Amy Adams („Arrival“), Jessica Chastain („Miss Sloane“), Isabelle Huppert („Elle“) und Ruth Negga („Loving“) ins Rennen.

Das von der Kritik gefeierte Familiendrama „Manchester by the Sea“ und der ebenso hochgelobte Independent-Film „Moonlight“ konkurrieren um den Golden Globe für das beste Drama. In der Komödien-Sparte haben unter anderem die nostalgische Musical-Romanze „La La Land“ und „Florence Foster Jenkins“ Gewinnchancen.

Komponist Hans Zimmer könnte dritten Golden Globe gewinnen

Star-Komponist Hans Zimmer könnte eine weitere Golden-Globe-Trophäe gewinnen. Der gebürtige Frankfurter holte mit der Filmmusik für „Hidden Figures“ seine 13. Nominierung. Zwei Globes hat er schon, 1995 für „König der Löwen“, 2001 für „Gladiator“.

Die Nominierungen für die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien wurden am Montag in Los Angeles bekanntgegeben. Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel werden am 8. Januar in Beverly Hills verliehen. (dpa)