Ermittlungen

Mehrere Tote bei mutmaßlichem Familiendrama in Österreich

Österreichische Polizisten am Fundort der Leichen.

Österreichische Polizisten am Fundort der Leichen.

Foto: Christian Bruna / dpa

In Österreich sind offenbar bei einer Framilientragödie sechs Menschen ums Leben gekommen. Die Mutter soll zur Waffe gegriffen haben.

Böheimkirchen.  Nach dem Fund mehrerer Leichen in Österreich deutet vieles auf ein Familiendrama hin. Der Schauplatz war Medienberichten zufolge ein Gasthaus in der Nähe von Böheimkirchen zwischen Wien und St. Pölten in Niederösterreich.

Dort soll laut „Kronen Zeitung“ eine Frau ihre 60-jährige Mutter, ihren Bruder und drei ihrer Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren erschossen haben. Auch den Familienhund tötete sie laut der Zeitung. Danach habe sie sich selbst gerichtet. Aus Behördenkreisen wurden der Deutschen Presse-Agentur diese Angaben prinzipiell bestätigt.

Genaue Hintergründe waren zunächst weiter unklar. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Laut Bürgermeister Johann Hell haben in dem Haus drei Kinder gewohnt. Die Familie sei erst vor kurzem zugezogen, sagte er der dpa. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos