Unterwäsche

„Victoria’s Secret“-Engel erstmals in Paris auf dem Laufsteg

Viel Glitter, viel Pomp, viel Haut: die Models Irina Shayk (l.) und Izabel Goulart bei der Show von Victoria’s Secret in Paris.

Viel Glitter, viel Pomp, viel Haut: die Models Irina Shayk (l.) und Izabel Goulart bei der Show von Victoria’s Secret in Paris.

Foto: Dimitrios Kambouris / Getty Images for Victoria's Secret

Immer im Advent schweben die Engel von Victoria’s Secret über den Laufsteg. Die schillernde Inszenierung fand erstmals in Paris statt.

Paris.  Jede Menge Promis, bildhübsche Frauen in Unterwäsche und eine schillernde Inszenierung: Das amerikanische Dessous-Label Victoria's Secret hat seine „Fashion Show“ erstmals in die Modemetropole Paris gebracht.

Im Grand Palais neben dem Prachtboulevard Champs-Élysées liefen die als „Engel“ bezeichneten Lingerie-Models am Mittwochabend über den Laufsteg. Mit dabei waren auch Kendall Jenner, Gigi Hadid und Taylor Hill.

„Fantasy Bra“ im Wert von 3 Millionen Dollar

Mit der mit viel Pomp zelebrierten Veranstaltung wirbt die amerikanische Marke jedes Jahr zu Beginn der Weihnachtszeit für ihr Sortiment. Eines der Models wird dabei stets ausgewählt, den „Fantasy Bra“ zu tragen, einen BH im Millionenwert, der gut für Schlagzeilen ist. Diesmal war dies die US-Amerikanerin Jasmine Tookes (25), der Wert des knappen Kleidungsstücks: 3 Millionen US-Dollar (rund 2,8 Mio Euro).

Zudem traten die Musik-Stars Lady Gaga, Bruno Mars und The Weeknd auf. Am 5. Dezember wird die Show in 190 Ländern im Fernsehen ausgestrahlt. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos