Ermittlungen

Polizei hebt illegale Waffenschmiede in Australien aus

Eine illegale Waffenschmiede ist in Australien von der Polizei entdeckt worden. Gefertigt wurden die Feuerwaffen mit einem 3D-Drucker.

Die australische Polizei hat in der Nähe der Stadt Gold Coast eine Waffenschmiede hochgenommen.

Die australische Polizei hat in der Nähe der Stadt Gold Coast eine Waffenschmiede hochgenommen.

Foto: © David Gray / Reuters / REUTERS

Sydney.  Bei einer Razzia in Australien hat die Polizei eine umfangreiche illegale Waffenschmiede ausgehoben. Fünf Menschen wurden festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Mitten im Urlauberparadies nahe der Stadt Gold Coast im Nordosten des Kontinents fanden Beamte Labore und 3D-Drucker, mit denen Waffen und Waffenteile hergestellt wurden, sowie Rauschgift.

Ob die Polizei einem Terrornetzwerk oder Drogenbanden auf der Spur war, blieb zunächst unklar. Die Beamten stellten selbst gemachte Maschinenpistolen und andere Waffen sowie Munition und Schalldämpfer sicher. „Die Waffen müssen noch getestet werden, aber wir gehen davon aus, dass sie die Kapazität haben, hunderte Schüsse in der Minute abzugeben“, sagte Kommissar Jon Wacker. (dpa)