Türkei

Vier Arbeiter bei Grubenunglück getötet

Istanbul. Bei einem Grubenunglück in der südosttürkischen Provinz Siirt sind vier Menschen getötet worden. Zwölf Bergarbeiter seien noch verschüttet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Das Unglück hatte sich in einer Kupfermine ereignet. Nach Angaben des Provinzgouverneurs war mutmaßlich ein Erdrutsch die Ursache. In den vergangenen Tagen hatte es in der Gegend stark geregnet.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos