Ischgl

Skischuh-Verbot beim Kneipengang

Ischgl. Für die meisten Skifahrer ist der Kneipengang am Abend Pflichtprogramm. Von der Piste geht es in kompletter Montur samt Schuhen in das nächstbeste Lokal am Abhang. Das könnte den Liebhabern des Après-Ski im Tiroler Ferienort Ischgl künftig allerdings teuer zu stehen kommen. In der Tourismushochburg ist es bis Anfang Mai verboten, beim Kneipenbesuch Skischuhe, Ski, Skistöcke oder Snowboards dabeizuhaben. Und zwar von 20 bis sechs Uhr. Verstöße können mit Strafen von 25 Euro bis zu 2000 Euro geahndet werden. Die Begründung des Gemeinderats: Nachtschwärmer auf Skischuhen seien eine Gefahr für sich selbst. Was aber, wenn man in einer Gaststätte „versackt“ und die 20-Uhr-Skischuh-Grenze überschritten ist? Für diesen Fall empfiehlt der Tourismusverband ein Taxi zu rufen. Maximal zehn Meter bis zum Auto bleiben mit Skischuhen straffrei.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos