Verkehrsvideo

Wie sich der ADAC die Mittelstreifenfahrer vorknöpft

Langsame Fahrzeuge auf der Mittelspur der Autobahn sind so beliebt wie Fußpilz oder nervige Hausierer. Der ADAC klärt zu dem Thema auf.

Immer wieder blockieren Autofahrer auf der Mittelspur andere Verkehrsteilnehmer.

Immer wieder blockieren Autofahrer auf der Mittelspur andere Verkehrsteilnehmer.

Foto: imago stock&people

Berlin.  Fast jeder Verkehrsteilnehmer hat schon erlebt, welche Schwierigkeiten langsame Autos oder Motorräder auf der Mittelspur der Autobahn verursachen. Im besten Fall rauben sie einem den Nerv, im schlimmsten Fall zwingen sie einen selbst zu riskanten Fahrmanövern. Der ADAC hat auf Facebook ein Video veröffentlicht, das die Gefahren aufzeigt, die von Mittelspur-Blockierern ausgehen.

Das am Sonntag veröffentlichte Video wurde bis zum Montagnachmittag bereits über zwei Millionen Mal angesehen. Das zeigt, wie sehr das Thema Verkehrsteilnehmer bewegt – ja sogar aufregt.

Facebook Video ADAC Rechtsfahrgebot

Dabei schildert der Automobilclub im Video anschaulich und neutral, welch gefährliche Situationen entstehen können, wenn ein Verkehrsteilnehmer die mittlere Spur belegt:

• Autofahrer, die das Fahrzeug in der Mitte überholen wollen, bremsen noch schnellere Verkehrsteilnehmer aus, die ganz links fahren.

• Weil sich der Verkehr dadurch links staut, sehen sich schnellere Verkehrsteilnehmer auf der rechten Spur genötigt, rechts zu überholen oder gleich zwei Spuren überqueren zu müssen.

Straßenverkehrsordnung gibt Rechtsfahrgebot vor

All diese Situationen könnten vermieden werden, wenn sich der Fahrer auf der Mittelspur an die Straßenverkehrsordnung (StVO) halten würde. In Paragraf 2 der StVO ist nämlich festgelegt, dass stets „möglichst weit rechts zu fahren“ ist.

Paragraf 7 sieht dabei zwar Ausnahmen für Autobahnen mit drei Spuren, gleichzeitig aber auch Einschränkungen vor. So dürfen Auto- und Zweiradfahrer theoretisch den Fahrstreifen bei dreispurigen Straßen frei wählen. Das gilt aber nur, wenn sie ab und zu auf der rechten Spur fahrende Fahrzeuge überholen und vor allem niemanden dabei behindern.

Im Video des ADAC liegt aber konstant eine Behinderung vor. Wer die Mittelspur und andere Verkehrsteilnehmer blockiert, riskiert nach Angaben des Verkehrsclubs ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg.