Einsatz

Feuerwehr löscht Brand im österreichischen Parlament

An einem der bekanntesten Gebäude Wiens ist ein Feuer ausgebrochen. Zeugen berichten von starker Rauchentwicklung am Parlamentsgebäude.

Am Parlament in Wien ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Am Parlament in Wien ist am Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Foto: Christian Bruna / dpa

Wien.  Vom Dach des Wiener Parlamentsgebäudes ist am Freitagmorgen Rauch durch die Stadt gezogen. Im österreichischen Parlament war ein Brand ausgebrochen.

Kurz nach dem Ausbruch hatten die Feuerwehr den Brand allerdings schon unter Kontrolle. „Wir konnten den Brand noch in der ersten Phase stoppen“, sagte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Verletzte habe es deshalb nach erstem Ermittlungsstand nicht gegeben. Fotos von Zeugen in sozialen Medien zeigen die starke Rauchentwicklung auf dem Dach.

Rauchschwaden über der Stadt

Das Gebäude wurde für die Löscharbeiten evakuiert. Das Feuer im Dachbereich des historischen Gebäude am Wiener Ring brach Freitagfrüh gegen 6.30 Uhr aus. Die Flammen seien auch von außen deutlich zu sehen gewesen. Zahlreiche Bürger alarmierten den Notruf. Die Feuerwehr rückte mit 70 Einsatzkräften aus. Die Brandursache und weitere Einzelheiten waren zunächst noch unklar.

Der dichte Rauche ist in Wien auch Kilometer weit vom Parlament entfernt noch zu sehen. Auf Twitter sind mehrere Bilder von Anwohnern der Donau-Metropole zu finden. (ac/dpa)