China

Zahl der Opfer nach Grubenunglück steigt auf 18

Peking. Nach einer Gasexplosion in einer Kohlegrube nahe der südwestchinesischen Stadt Chongqing ist die Zahl der Todesopfer auf 18 gestiegen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch berichtete, suchten Rettungskräfte nach 15 Bergleuten, die noch immer verschüttet waren. Das Unglück hatte sich am Montag in dem Jinshangou Bergwerk in Laisu im Bezirk Yongchuan ereignet.