Unfall

Großer Weißer Hai kämpft sich zu Taucher in Käfig vor

Im Pazifik stieß ein Weißer Hai zu einem Taucher im Käfig vor. Ein Mann filmte die Szene, die für einen der Beteiligten unblutig blieb.

Ein Weißer Hai vor der Insel Guadalupe. Vor der Pazifikinsel kam es wegen eines solchen Meeresgiganten nun zu einem Schreckmoment für einen Taucher.

Ein Weißer Hai vor der Insel Guadalupe. Vor der Pazifikinsel kam es wegen eines solchen Meeresgiganten nun zu einem Schreckmoment für einen Taucher.

Foto: imago stock&people / imago/Nature Picture Library

Berlin.  Es klingt wie ein Drehbuch für einen richtig bösen Alptraum, ist aber wirklich passiert: Vor der Pazifikinsel Guadalupe ist ein Weißer Hai in einen Taucherkäfig vorgedrungen – während ein Taucher im Käfig war. Ein Mann, der auf dem zugerhörigen Tauchboot stand, filmte die Szene und stellte das Video am Donnerstag auf Youtube ins Netz.

In dem Film sieht man, dass die Besatzung des Boots zunächst geschockt ist. „Oh, mein Gott“, sagt der Filmer immer wieder. „Ist da jemand im Käfig?“ Ein offenbar erfahrener Guide weiß: „Ja, da ist jemand im Käfig“ – und er reagiert geistesgegenwärtig und genau richtig. Er öffnet das Gitter des Käfigs, durch das sich der Hai kurz darauf zwängen kann und das Weite sucht. Er scheint sich allerdings verletzt zu haben, es ist etwas Blut zu sehen.

Blind durch den Beißreflex

Es folgen ein paar bange Sekunden, doch dann taucht der Mann, der während des Vorfalls in dem Käfig unter Wasser war, wieder auf und klettert aufs Boot. Applaus gibt’s von den übrigen Menschen auf dem Boot – die Erleichterung steht ihnen ins Gesicht geschrieben.

Der Macher des Youtube-Clips versucht in der Beschreibung des Videos die Situation zu erläutern: „Es mag aussehen wie ein aggressiver, großer Weißer Hai, der den Käfig angreifen will, aber das ist nicht der Fall“, schreibt der Mann, der sich lediglich als Vater von „Gabe and Garrett“, den Inhabern des Youtube-Accounts ausgibt.

Taucher blieb wohl komplett unverletzt

Laut seiner Erklärung habe der Hai, der zuvor nach einem lockenden Thunfisch geschnappt hatte und durch den Beißreflex vorübergehend blind war, versehentlich den Käfig durchbrochen und dann erschrocken reagiert. Außerdem können Haie nicht rückwärts schwimmen, was erkläre, warum der Hai wie verrückt versucht, vorwärts zu kommen.

Bei dem Mann in dem Käfig habe es sich um einen sehr erfahrenen Taucher gehandelt, der ruhig geblieben sei und komplett unverletzt wieder an Bord habe kommen konnte. (ba)