Flüchtlingshilfe

„Game Of Thrones“-Star besucht Flüchtling in Stuttgart

Der 16-Jährige Hussam Alheraky floh aus Syrien. Inzwischen lebt er in Stuttgart. Dort besuchte ihn nun ein „Game Of Thrones“-Star.

Liam Cunningham hatte Hussam Alheraky erstmals in Jordanien getroffen. In Deutschland gab es ein Wiedersehen.

Liam Cunningham hatte Hussam Alheraky erstmals in Jordanien getroffen. In Deutschland gab es ein Wiedersehen.

Foto: REUTERS TV / REUTERS

Stuttgart.  „Oh mein Gott, was machen Sie hier?“ Sichtlich überrascht schließt Hussam Alheraky den „Game of Thrones“-Schauspieler Liam Cunningham in die Arme. Hussam ist erst 16 Jahre alt, er flüchtete aus Syrien und lebt nun in Stuttgart. Beide hatten sich bereits Anfang September in Jordanien getroffen – und Freundschaft geschlossen.

Liam Cunningham spielt Ritter bei „Game Of Thrones“

In der bekannten US-Serie „Game Of Thrones“ spielt Liam Cunningham den Ritter Ser Davos Seaworth. Privat engagiert sich der 55-Jährige für die Wohltätigkeitsorganisation World Vision. Mit der NGO hatte Cunningham im September Jordanien besucht, um auf die verheerende Situation der geflüchteten syrischen Kinder aufmerksam zu machen. Dabei hatte er auch Hussam getroffen, der aus seiner Heimat geflohen war.

Der 16-Jährige war nun sehr froh, den Schauspieler erneut in Stuttgart zu treffen, wo er inzwischen wohnt. „Es war, als würde ich meinen Vater treffen“, sagte der Syrer. Bereits in Jordanien zeigte sich Cunningham beeindruckt von dem Jungen, der sich selbst Deutsch beibringt. Hussam habe eine große Zukunft vor sich, so der Schauspieler. Er würde sich nicht unterkriegen lassen und sei ein wunderbarer Mensch.

Cunningham postet Selfie auf Twitter

Auf Twitter postete der Ire ein Selfie von sich und Hussam und schrieb: „Mein Flüchtlingsfreund Hussam, den ich in Jordanien getroffen habe. Ich habe ihn in Stuttgart überrascht!“ (jha/rtr)