Scheidung

Brad Pitt sieht erstmals nach Trennung seine Kinder

Offenbar hat Brad Pitt erstmals nach Bekanntwerden seiner Scheidung von Angelina Jolie seine Kinder gesehen. Das berichten US-Medien.

Brad Pitt im Juni beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Brad Pitt im Juni beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Foto: Eddy Lemaistre / dpa

Berlin.  Knapp drei Wochen, nachdem er und Angelina Jolie (41) ihre Scheidungspläne öffentlich gemacht haben, durfte Brad Pitt (52) nun die gemeinsamen Kinder wiedersehen. Das berichtet das „People“-Magazin unter Berufung auf eine „mit der Situation vertraute“ Quelle. Der Informant wird mit den Worten zitiert: „Brad hat eine wundervolle Zeit mit seinen Kindern verbracht.“

Am 19. September hatte Angelina Jolie überraschend die Scheidung von ihrem Ehemann eingereicht. Als Grund nannte sie im Scheidungsantrag „unüberbrückbare Differenzen“. Danach waren Vorwürfe laut geworden, Pitt sei bei einem Streit mit seinem Sohn während eines Fluges handgreiflich geworden. Diese Vorwürfe ließen sich allerdings nicht erhärten.

Therapeut soll Treffen begleitet haben

Bei dem jüngsten Treffen mit seinen Kindern soll unter Zustimmung beider Eltern ein Therapeut anwesend gewesen sein, der später darüber urteilen soll, ob Brad Pitt auch in Zukunft ein Besuchsrecht eingeräumt wird und wie dieses aussehen soll.

Außerdem, so heißt es im „People“-Bericht weiter, müsse sich Pitt derzeit unregelmäßigen Alkohol- und Drogentests unterziehen. Auch der übermäßige Konsum von Rauschmitteln war dem 52-Jährigen nach der Trennung von Angelina Jolie vorgeworfen worden.

Jolie und Pitt hatten sich 2004 kennengelernt, erst vor rund zwei Jahren geheiratet und haben gemeinsam sechs Kinder, von denen drei adoptiert sind. (ba)