Kampagne

Das dunkle Geheimnis von Instagram-Star Louise Delage

Louise Delage lebt ein Leben in Saus und Braus. Auf Instagram wurde sie in kurzer Zeit zum Star. Doch der Glanz ihrer Bilder trügt.

Schmachtender Blick, Drink, Pool: Mit solchen Posen sammelte Louise Delage auf Instagram in kürzester Zeit Tausende Abonnenten.

Schmachtender Blick, Drink, Pool: Mit solchen Posen sammelte Louise Delage auf Instagram in kürzester Zeit Tausende Abonnenten.

Foto: Addict’ Aide

Berlin.  Louise Delage führt ein glamouröses Leben. Das Aussehen eines Models, hübsche Kleider, unterwegs auf der ganzen Welt, am Strand, auf der Yacht, beim Feiern. Was man von der 25-jährigen Pariserin durch ihre Bilder im Internet erfährt, könnte einen glatt neidisch machen. Besonders in der bunten, schönen Welt von Instagram kommt das gut an.

In nur zwei Monaten sammelte Louise Delage fast 77.000 Abonnenten. Deren Kommentare: „Wie schön du bist“, „Ich wäre jetzt gerne bei dir“, „Was für ein Leben“. Was viele von ihnen bis vor kurzem nicht wussten: Sie bestaunen eine Lüge.

Scheinbar perfektes Leben

Denn Louise Delage gibt es gar nicht, zumindest nicht außerhalb von Instagram. Sie ist eine Kunstfigur, die mit ihrem scheinbar perfekten Leben auf ein ernstes Problem hinweisen soll. Ein Problem, das sich auf den allermeisten von Louise Delages Instagram-Beiträgen versteckt: ihre Sucht.

Beim gemeinsamen Essen mit Freunden steht die Weinflasche auf dem Tisch, beim Spaziergang am See liegt sie lässig in Louises Hand. Im Club wird mit dem Longdrink in die Kamera geprostet, in die Badewanne geht es auch nur mit einem Sektchen. Selten im Zentrum ihrer Bilder, aber immer präsent ist bei Louise Delage der Alkohol.

Sucht ist leicht zu übersehen

Louise Delage entstammt nämlich den Ideen der französischen Anti-Sucht-Organisation Addict’ Aide. Vor einigen Tagen löste sie den Fake mit einem Video auf – der Titel: „Like my addiction“, auf Deutsch: „Like meine Sucht“. Die provokative Frage am Anfang des 52-Sekunden-Clips: „Wussten alle Follower wirklich, was sie da liken?“ Die abschließende Botschaft: „Es ist leicht, die Sucht einer nahestehenden Person zu übersehen.“

„Sucht ist der Grund für einen von fünf Todesfällen und für die Hälfte aller kriminellen Delikte“, erklärt Addict’ Aide auf seiner Internetseite. Die Kampagne soll Menschen dafür sensibilisieren, Sucht in ihrem Umfeld besser zu erkennen. „Wir alle kennen eine Louise Delage“, heißt es in der Erklärung weiter.

Resonanz ist mehrheitlich positiv

Eine Botschaft, die angekommen zu sein scheint. Das Video, das auch über Lousie Delages Instagram-Account verbreitet wurde, erhielt in den Kommentaren und auch in anderen sozialen Medien mehrheitlich positive Resonanz.