Vermischtes

Wutbürger muss vor Gericht

Jeder kennt das wohl, wenn die Wut so richtig hochkocht. Die meisten beruhigen sich unauffällig wieder. Einem 30-jährigen Franzosen ist das nicht geglückt: Er soll mit einer Boule-Kugel in einem französischen Apple-Store etwa 100 Geräte beschädigt haben. Der Schaden belaufe sich auf 50.000 Euro, sagte die Staatsanwältin der Stadt Dijon, Marie-Christine Tarrare. Der Mann, war, wie auf einem Internetvideo zu sehen ist, kaum zu bremsen. Warum? Er habe eine gewünschte Rückerstattung nicht erhalten, sagte er, nachdem der Wutrausch verflogen war. Deshalb sei er in einem großen Einkaufszentrum der Stadt auf ausgestellte Geräte losgegangen. Die Mitarbeiterin eines benachbarten Geschäfts sagte der Lokalzeitung, sie habe laute Schläge gehört und zunächst an ein Attentat gedacht. Der mit seiner Wut nun berühmt gewordene Mann kommt an diesem Dienstag vor Gericht.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos