Unfall

Geflügel-Laster verunglückt – 2500 Hühner verenden

In Niedersachsen ist ein Mann mit einem Geflügel-Lkw von der Fahrbahn abgekommen. Er wurde leicht verletzt. Tausende Hühner verendeten.

Die Polizei wurde am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall auf der A30 gerufen. Ein Laster, der Tausende Hühner geladen hatte, war abseits der Fahrbahn auf die Seite gekippt (Symbolbild).

Die Polizei wurde am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall auf der A30 gerufen. Ein Laster, der Tausende Hühner geladen hatte, war abseits der Fahrbahn auf die Seite gekippt (Symbolbild).

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Isterberg.  Ein mit Tausenden Hühnern beladener Laster ist auf der A30 nahe Isterberg (Niedersachsen) verunglückt. Bei dem Unfall am frühen Donnerstagmorgen verendeten nach Angaben der Polizei etwa 2500 der 7000 geladenen Hühner direkt vor Ort.

Der Fahrer, ein 24-Jähriger Niederländer, war mit seinem Lkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr einen Grünstreifen und landete schließlich in einem Graben. Dort fiel der Laster auf die Beifahrerseite. Der Fahrer konnte sich eigenständig befreien, er erlitt leichte Schürfwunden. Die Bergungsarbeiten waren am Donnerstagmorgen zunächst weiter im Gange. Die Autobahn solle zudem im Laufe des Morgens vollständig gesperrt werden, teilte die Polizei mit. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen