Herbstanfang

Elf Gründe, warum der Herbst die beste Jahreszeit ist

Am 23. September ist kalendarischer Herbstanfang. Kein Grund für Trauer – der Herbst ist toll! Wir erinnern an seine schönsten Seiten.

Der Herbst hat Einiges zu bieten. Unter anderem bunte Blätter.

Der Herbst hat Einiges zu bieten. Unter anderem bunte Blätter.

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Berlin. Am Wochenende hat sich der Sommer noch mal gezeigt, doch eigentlich wissen wir längst: Es ist Zeit für Herbst. Und zwar nun auch ganz offiziell. Denn am 23. September ist kalendarischer Herbstanfang.

Aus und vorbei also mit Grillabenden und Tagen am See? So langsam aber sicher ja. Aber das ist kein Grund zum Verzweifeln. Der Herbst bringt auch viel Gutes mit sich. Was genau? Unsere elf Darum-ist-der-Herbst-so-super-Punkte zeigen es Ihnen.

1. Buntes Laub

Das saftige Grün der Blätter, das uns durch den Sommer begleitet hat, weicht nun einem bunten Mix aus Gelb- und Orangetönen. Optisch hat es der Herbst absolut drauf – wenn man die verregneten, grauen, stürmischen Tage außer Acht lässt.

2. Drachen steigen lassen

Apropos Sturm: Auch windige Herbsttage haben so ihren Reiz. Denn wie soll sich ohne ein paar kräftige Böen ein bunter Drache in der Luft halten?

3. Kürbis-Zeit

Auch kulinarisch hat der Herbst einiges zu bieten, denn es ist wieder Kürbis-Zeit! Kürbissuppe, Kürbiskuchen, Kürbisbrot, Kürbismarmelade, Ofenkürbis – es gibt so viele Möglichkeiten. Lecker!

4. Bikini-Figur? Überflüssig!

Das Beste: Man kann auch wirklich ohne schlechtes Gewissen zulangen, denn wer braucht im Herbst schon eine perfekte Bikini-Figur? Die Tage am See oder im Freibad sind ja eh vorbei!

5. Schwitzen nicht mehr nur in der Sonne

Ein weiterer Herbst-Pluspunkt: Zum Schwitzen muss man nun nicht mehr in die Sonne gehen. Stattdessen reicht ein Besuch in der Sauna oder im Dampfbad. Das wärmt nicht nur, sondern entspannt auch herrlich. Und eine Bikini-Figur ist dabei auch nicht vonnöten – man ist ja schließlich nackt ...

6. Ran an den Nachwuchs

Nackt ist ein gutes Stichwort. Denn gerade wenn es draußen kalt und regnerisch ist, ziehen sich Paare wieder vermehrt ins heimische Schlafgemach zurück, um sich einer ganz bestimmten Sache zu widmen: der Nachwuchsproduktion. Die Statistiken beweisen: Im Herbst werden die meisten Babys gezeugt.

7. Kuschelige Lieblingsorte

Sich in die Horizontale zu begeben ist sowieso im Herbst eine tolle Idee. Denn es wird ja eh früher dunkel und später hell. Da kann man sich ruhigen Gewissens auf dem Sofa oder im Bett rumlümmeln und sich einem Buch oder dem Binge-Watching der Lieblingsserien widmen.

8. Besseres Fernsehen

Gut, dass auch die Fernsehsender diesen Vorteil erkannt haben und gerade im Herbst wieder mit neuen Shows, Serien und Filmen aufwarten. Und wer da nichts findet: Wozu gibt es Netflix oder Amazon Prime?

9. Raus in den Wald

Und wenn’s doch mal an die frische Luft gehen soll, dann am besten in den Wald. Denn zu kaum einer andere Jahreszeit ist es dort schöner. Stichwort: buntes Laub.

10. Glück bringende Marienkäfer

Der Herbst bringt auch noch etwas anderes mit sich – und das nicht nur im Wald: Marienkäfer. Die kleinen Tierchen mit den schwarzen Punkten haben gerade im Herbst Hochkonjunktur. Da begeben sie sich nämlich auf die Suche nach einem Winterquartier und fliegen teils in großen Schwärmen umher. Die kleinen Käfer sind aber nicht nur hübsch anzusehen, sie gelten auch als Glücksbringer.

11. Und zu guter Letzt...

Weihnachten ist nur noch knappe drei Monate entfernt. Vorboten gibt es aber bereits: Spekulatius, Lebkuchen und Co. stehen bereits in jedem Supermarkt. Wie gut, dass der nächste Sommer noch so weit weg ist...