Heldentat

Busfahrerin rettet 20 Schulkinder aus brennendem Bus

Eine Busfahrerin bemerkt ein Feuer an ihrem Bus mit 20 Grundschulkindern. Sie reagiert sofort und verhindert dadurch eine Katastrophe.

Busfahrerin Reneita Smith hat mit Hilfe von Rettungskräften 20 Schulkinder aus ihrem brennenden Bus geführt.

Busfahrerin Reneita Smith hat mit Hilfe von Rettungskräften 20 Schulkinder aus ihrem brennenden Bus geführt.

Foto: Fazlul Kabir/ Facebook

College Park.  Eine Busfahrerin hat am Montag im US-Bundesstaat Maryland 20 Grundschulkinder aus einem in Flammen stehenden Bus gerettet. Wie der lokale Fernsehsender WTVR berichtet, habe die Frau sofort reagiert, als sie bemerkte, dass im hinteren Teil des Fahrzeugs ein Feuer ausgebrochen war. Sie sei in der Lage gewesen, „während der gesamten Tortur Ruhe zu bewahren“, sagte Feuerwehrsprecher Mark Brady.

Nach und nach habe Reneita Smith mit Hilfe der Rettungskräfte jedes Kind aus dem Bus geführt – auch als dieser bereits in Flammen stand. Das berichtet Anwohner Fazlul Kabir, der die Szene beobachtete und ein Foto der Frau und des ausgebrannten Busses auf Facebook gepostet hatte. „Ich bin Mutter von zwei Kindern. Es ist mein Job, sie zu retten“, soll Smith Kabir zufolge gesagt haben.

Keine Verletzten

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Wie Feuerwehrsprecher Brady mitteilte, seien die meisten der Kinder nach dem Brand, der auch von einer Cockpitkamera eines Feuerwehrwagens aufgezeichnet wurde, von ihren Eltern abgeholt worden.

„Ein großes Dankeschön an unsere Busfahrerin Reneita Smith, die 20 Grundschulkinder aus einem Bus gerettet hat, der durch das Feuer komplett zerstört wurde“, schrieb Kabir weiter in seinem Facebook-Beitrag.