Viral-Hit

Rührendes Video: 400 Schüler singen für krebskranken Lehrer

Lehrer Ben Ellis aus Nashville hat Krebs, unterrichten kann er nicht mehr. Was Schüler und Kollegen für ihn taten, bewegt das Netz.

Der krebskranke Ben Ellis wurde von 400 Schülern mit einem rührenden Ständchen zu Hause überrascht

Der krebskranke Ben Ellis wurde von 400 Schülern mit einem rührenden Ständchen zu Hause überrascht

Foto: Screenshot/Facebook/TimMcGraw

Nashville/Berlin.  Es sind herzergreifende Szenen, die sich vor dem Haus von Ben Ellis abspielen. Auf der Auffahrt haben sich etwa 400 Schüler sowie Lehrer versammelt. Alle haben den Blick zum Fenster im ersten Stock gerichtet. Sie singen. Am Fenster sitzt Ben Ellis sichtlich geschwächt auf einem Rollator. Schläuche eines Sauerstoffgeräts ragen aus seiner Nase – und doch summt er die christlichen Zeilen mit dem Chor mit.

Der Lehrer der Highschool „Christ Presbyterian Academy“ in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee leidet an Krebs. Unterrichten kann er nicht mehr. Gerade hat er sich dazu entschieden, die medizinischen Behandlungen abzubrechen. Als Schüler und Lehrer davon erfahren, beschließen sie kurzerhand, zum Haus des schwerkranken Lehrers zu fahren und ihm ein Ständchen zu singen.

Video mit rührenden Szenen wird zum viralen Hit

Das Video, das die rührenden Szenen zeigt, bewegt derzeit das Netz. Nachdem der Country-Sänger Tim McGraw das Video auf Facebook teilte, wurde es in weniger als drei Tagen 23 Millionen mal angeklickt und mehr als 447.000 Mal geteilt. Auf Instagram waren es knapp 177.000 Aufrufe.

„Es war wirklich eine spontane Entscheidung“, sagte Schulleiter Nate Morrow der Zeitung „The Tennessean“. Ellis habe seinen Schülern immer vermittelt, anderen mit Liebe und Respekt gegenüberzutreten. „Er hat so einen guten Job gemacht, uns das zu vermitteln, dass wir ihm das gleiche zurückgeben wollten“, so Morrow. Eine Lehrerin der Schule schrieb bei Facebook, die Schüler hätten im Unterricht alles stehen und liegen gelassen, um für ihren Lehrer da zu sein. (schrö)