politisch

Bono: „Ich habe Boko Haram ins Gesicht gesehen“

Der Sänger der irischen Rockband U2, Bono, hat bei einer Reise nach Nigeria den Schrecken des Terrors gesehen. „Ich muss gestehen: Ich war nicht darauf vorbereitet, eine neunjährige Kindsbraut zu sehen“, sagte Bono der „Welt am Sonntag“. Das Kind sei umgeben gewesen von Freundinnen, die ebenfalls Kindsbräute waren. „In dem Augenblick wusste ich: Ich habe Boko Haram ins Gesicht gesehen“, sagte der politische Aktivist. Boko Haram terrorisiert seit 2009 den Nordosten Nigerias.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen