bestürzt

Salma Hayek macht sich Sorgen um ihr Heimatland Mexiko

Angesichts von Gewalt, Drogenhandel und Korruption macht sich die Schauspielerin Salma Hayek (50) Gedanken um ihr Heimatland. „Mexiko macht mich traurig“, sagte sie in einem Interview der Zeitung „El Universal“. Vor allem der Bundesstaat Veracruz, in dem Hayek geboren wurde, leidet unter blutigen Verteilungskämpfen der Drogenkartelle. „Es ist ein Chaos. Es ist dort so schön, die Menschen fröhlich, aber jetzt haben sie Angst“, sagte Hayek. „Ich habe noch ein besseres Mexiko erlebt.“

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen