vorbildlich

Carl Philip von Schweden setzt ein Zeichen gegen Mobbing

Prinz Carl Philip von Schweden (37) leidet unter Lese-Rechtschreib-Schwäche und wurde deswegen oft gehänselt. Im Internet bezieht er nun Stellung gegen Hetze und Ausgrenzung. „Wenn eine Person gemobbt wird, ist das schrecklich. Wörter verletzen nicht nur für einen Moment, genauso wie Schläge nicht nur einen Moment lang schmerzen. Mobbing verursacht Wunden, die bei vielen ein Leben lang bleiben“, schrieb Carl Philip bei Facebook.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen