Flausch

Winziger Hamster mit Gipsbein erobert das Internet im Sturm

Er ist jetzt Internetstar: Ein Foto eines winzigen Hamsters sorgt im Netz für Aufruhr. Der flauschige Nager trägt nämlich einen Gips.

In Russland wurde solch ein Hamster mit einem Mini-Gips verarztet (Symbolbild).

In Russland wurde solch ein Hamster mit einem Mini-Gips verarztet (Symbolbild).

Foto: imago stock&people / imago/Xinhua

Berlin.  Flauschiges Fell, dunkle Knopfaugen und eine Gipspfote: Ein Foto von einem Hamster mit dem wohl winzigsten Gips der Welt sorgt derzeit für Entzückung im Netz. Geteilt wurde das Bild am Freitag auf der Seite Reddit von User GeorgeOnee mit den herzzerreißenden Botschaften: „Kleiner Bursche hat sich den Arm gebrochen“ und „Bald geht es dir besser Kumpel.“

Auf dem Foto blickt der etwa zwei Zentimeter kleine Nager mit dunklen Knopfaugen in die Kamera. Das Fell ist wild zerzaust – wahrscheinlich von den Strapazen, die er hinter sich hat. Denn das putzige Tierchen hat sich augenscheinlich verletzt. Sein rechtes Vorderbeinchen ist mit einem Gipsverband umwickelt – und steht fast rechtwinklig vom Körper ab.

Internetnutzer sind entzückt

Auch wenn ein munterer Hamster noch süßer wäre, so viel Flauschalarm erweicht die Herzen von Tierfreunden weltweit. Auf Twitter leiden die User mit dem Hamster mit.

Eine Nutzerin postet ein Selfie, auf dem sie weint. Eine andere Nutzerin ist sehr besorgt um die Gesundheit des Nagers.

Hamster wird in russischer Klinik behandelt

Aufgenommen wurde das Foto in einer russischen Tierklinik und bereits am 23. August auf der Social-Media-Seite der Klinik veröffentlicht. Anfang September soll der Gips entfernt werden und der kleine Racker kann wieder in seinem Hamsterrad rennen. (jha)