New York

Die Pop-Nacht der starken Frauen

New York. In der Popbranche muss man sich schon ins Zeug legen, um aufzufallen. Rihanna (l.) trat bei den MTV Video Music Awards gleich viermal auf, natürlich immer anders und immer sexy kostümiert. Königin des Abends war dennoch Beyoncé (M.). Die R&B-Sängerin bekam acht der Musikpreise. Ihren größten Hit brachte sie auch gleich mit: ihre vierjährige Tochter Blue Ivy, die sie standesgemäß als Prinzessin herausgeputzt hatte. Britney Spears (r.) performte erstmals seit 2007 wieder bei den MTV Video Music Awards. Damals hatte sie den Auftritt verpatzt, jetzt wurde sie gefeiert. Abgeschriebene leben eben oft länger.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos