ğĞPromi-Paar

Gerüchte: Amal und George Clooney bekommen ein Baby

Die Ehefrau von Hollywood-Star George Clooney Amal ist angeblich schwanger. Sogar das Geschlecht des Kindes soll bereits bekannt sein.

Werden sie bald Eltern? Hollywood-Star George Clooney und seine Frau, Topanwältin Amal Clooney, erwarten laut einem Bericht angeblich ihr erstes Kind.

Werden sie bald Eltern? Hollywood-Star George Clooney und seine Frau, Topanwältin Amal Clooney, erwarten laut einem Bericht angeblich ihr erstes Kind.

Foto: i Images / imago

Los Angeles/Berlin.  Es wäre die Nachricht, auf die viele Fans seit Langem gewartet haben: Hollywood-Star George Clooney (55) und seine Frau Amal (38) erwarten angeblich ein Baby. Zwei Jahre nach der Traumhochzeit in Venedig soll das Paar die frohe Botschaft nun im engsten Freundeskreis verkündet haben. Das berichtet zumindest das australische Boulevard-Magazin „New Idea“. Demnach soll das erste gemeinsame Kind der Clooneys Anfang 2017 zur Welt kommen.

Sogar das Geschlecht des Kindes soll bereits bekannt sein: Angeblich bekommen der Schauspieler und die Star-Anwältin ein Mädchen. „Ja, es ist wahr! Ein Mädchen für George – ‚Endlich werde ich Vater!‘, titelt das australische Blatt.

Gerücht bleibt wohl eher ein Gerücht

Das Klatsch-Magazin beruft sich auf einen Insider aus dem Freundeskreis des Paares. „George und Amal sind so glücklich. Sie können nicht glauben, dass sie endlich Eltern werden“, wird ein Vertrauter zitiert. Amal habe vor Freude geweint, als sie von der Schwangerschaft erfahren habe, und auch George sei den Tränen nahe gewesen, heißt es.

Doch was ist dran an dem süßen Gerücht? Eine offizielle Bestätigung des Paares gibt es bislang nicht. Glaubt man dem Bericht des Klatsch-Magazins, müsste bei Amal bereits ein deutlicher Babybauch erkennbar sein, wenn das Baby Anfang kommenden Jahres kommen soll. Tatsächlich ist dieser auf jüngsten Aufnahmen von der 38-Jährigen aber nicht zu sehen. In diesem Zusammenhang machen auch die Details zum Geschlecht des Kindes stutzig. Dieses kann eigentlich erst ab der 16. Schwangerschaftswoche relativ sicher bestimmt werden – auch das müsste man mittlerweile recht deutlich erkennen, gerade bei einer so schlanken Frau. (schrö)