Sibirien

Vor 138 Jahren gesunkenes britisches Dampfschiff gefunden

Goroshikha. Russische Forscher haben in Sibirien ein im Jahr 1878 gesunkenes britisches Segel-Dampfschiff entdeckt. Wie der „Independent“ schreibt, wurde es im Jenissei-Flussbett gefunden. Es war acht Meter tief unter Schlamm begraben, nur das Heck ragte aus dem Sand. Die „Thames“ war beim Versuch, eine Seeroute von Großbritannien nach Sibirien zu finden, auf Grund gelaufen und gesunken.