Nervenkitzel

1400 Meter über dem Abgrund: Neuer Skywalk in China eröffnet

Nur ein bisschen Glas trennt die Besucher vom 1400 Meter tiefen Abgrund: In China hat ein neuer, sehr spektakulärer Skywalk eröffnet.

Nichts für schwache Nerven: Unter diesem neuen Skywalk am Tianmen Mountain in der südchinesischen Provinz Hunan geht es 1400 Meter in die Tiefe.

Nichts für schwache Nerven: Unter diesem neuen Skywalk am Tianmen Mountain in der südchinesischen Provinz Hunan geht es 1400 Meter in die Tiefe.

Foto: imago stock&people / imago/China Foto Press

Berlin.  Menschen mit Höhenangst dürfte allein der Anblick der Fotos zu viel sein: In China hat ein neuer, spektakulärer Skywalk eröffnet, der nun wirklich nichts für schwache Nerven ist. Rund hundert Meter lang und etwa 1,60 Meter breit schlängelt sich der „Coiling Dragon Cliff Skywalk“ an der Flanke des Tianmen Mountain entlang. Mit einem Boden aus Glas, versteht sich. Unter dem es gut 1400 Meter geradewegs in die Tiefe geht.

Bereits am Eröffnungstag, besuchten Hunderte Besucher die neue Attraktion im Zhangjiajie National Forest Park in der südchinesischen Provinz Hunan. Manche besonders Waghalsige legten sich sogar auf den Glasweg, um den Kick beim Erinnerungsfoto noch ein bisschen zu vergrößern.

Spektakuläre Skywalks sind in China nicht mehr ganz so selten. Allein in den Tianmen Mountains gibt es mittlerweile drei solcher luftigen Spazierpfade. (ba)