Sydney

Per Los ins Paradies

| Lesedauer: 2 Minuten

Ein Australier gewinnt ein Insel-Hotel im Pazifik. Sein Einsatz: 49 Dollar

Sydney. „Unsere Webseite ist derzeit überlastet. Wir bitten Sie um Geduld.“ Diese Nachricht empfingen alle in den vergangenen Tagen, die sich ein Los kaufen wollten, um damit ein Hotel auf einer paradiesischen Pazifikinsel zu gewinnen. Am Dienstag schließlich ist der glückliche Gewinner gezogen worden: Gewonnen hat Losnummer „44.980“; es soll einem Mann aus Australien gehören, dessen Name bisher nur mit Joshua angegeben wird.

Die Verlosung des Resorts „Kosrae Nautilus Resort“ auf einer Pazifikinsel hatte in den vergangenen Wochen Tausende Menschen auf der ganzen Welt in den Bann gezogen. Über 50.000 Lose haben die Besitzer Sally und Doug Beitz, die sich in den Ruhestand zurückziehen wollen, seit April in 150 Länder verkauft. Ein Los kostete 49 US-Dollar. Die Hotelanlage im Südsee-Stil verfügt über 16 Zimmer. Dazu gehört ein Anbieter für Tauchtouren, der im Gewinn inbegriffen ist. Den Besitzern war es wichtig, ihr Hotel an Privatpersonen und nicht an eine Hotelkette abzugeben, um die Atmosphäre eines Familienunternehmens aufrechtzuerhalten.

Anforderungen an die Teilnehmer hatte das Paar keine gestellt. Sie wollen den Gewinner über einen Monat lang selbst einarbeiten. Die Familie kam 1994 ebenfalls ohne Tourismus-Erfahrung auf die Insel. Doug Beitz war früher Feuerwehrmann, Sally Hausfrau und Mutter dreier kleiner Kinder. „Ich hatte Angst davor, einem vorgezeichneten Weg zu folgen, 60 Jahre alt zu werden und mich dann zu fragen: ‚Was wäre gewesen, wenn ...?‘“, machte Doug Beitz auf der Webseite der Verlosung Interessenten Mut. Ihren Traum haben die Eheleute nun gelebt. Jetzt allerdings wollen sie zurück nach Australien und sich um die Enkelkinder kümmern.

In Österreich gibt es immer wieder vergleichbare Hausverlosungen; in Deutschland fallen sie unter das Glücksspielgesetz und sind rechtswidrig.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen