Pamplona

Blutige Traditon

Pamplona. Das berühmte Stiertreiben in der nordspanischen Stadt Pamplona (Foto), das noch bis zum 14. Juli stattfindet, wurde von einem schweren Unfall überschattet: Ein Bulle stieß einem jungen Mann das Horn in den Hals und verletzte ihn lebensgefährlich. Zwei Tote gab es bei Stierhatzen in den Orten Pedreguer an der Costa Blanca und im westspanischen Dorf Fuentesaúco, als ein Bulle ein Absperrgitter druchbrach und einen Zuschauer tötete. Am Sonnabend wurde in Teruel ein Torero von einem Stier getötet.