Gefangenenlager

41-jähriger Guantánamo-Häftling nach Italien entlassen

Nicht einmal mehr 80 Gefangene werden im Gefangenenlager Guantánamo Bay festgehalten. Ein Mann wurde jetzt nach Italien entlassen.

Das Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba.

Das Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba.

Foto: LUCAS JACKSON / REUTERS

Washington.  Die USA haben einen 41-jährigen Mann aus dem Gefangenenlager Guantánamo Bay nach Italien entlassen. Wie das Washingtoner Verteidigungsministerium am Sonntag mitteilte, ging dem Schritt eine eingehende Sicherheitsüberprüfung voraus. Nach einem Bericht des „Miami Herald“ stammt der Mann aus dem Jemen und befand sich seit 2002 in dem Lager auf Kuba.

Dort werden dem Pentagon zufolge nun noch 78 Gefangene festgehalten. Präsident Barack Obama will das Lager schließen, ist aber bisher am Widerstand des Kongresses gescheitert. Dieser sperrt sich gegen eine Verlegung von jenen Häftlingen in die USA, die nicht in andere Länder geschickt werden können oder sollen. (dpa)