Explosionsgefahr

US-Behörde ruft eine halbe Million Hoverboards zurück

Die US-Verbraucherschutzbehörde warnt vor Hoverboards. Die Akkus der Elektro-Bretter könnten überhitzen – mit gefährlichen Folgen.

Die zweirädrigen, elektronischen Hoverboards können Feuer fangen oder sogar explodieren.

Die zweirädrigen, elektronischen Hoverboards können Feuer fangen oder sogar explodieren.

Foto: Aneese / Getty Images/iStockphoto

Washington.  Bei „Zurück in die Zukunft“ wäre das nicht passiert: Die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC hat einen Rückruf von etwa einer halben Million Hoverboards und Rollern gestartet. Es bestehe die Gefahr, dass die Akkus der elektrisch angetriebenen Boards überhitzen und Feuer fangen könnten, informierte die Behörde am Mittwoch (Ortszeit). Auch Explosionen seien möglich.

Bislang seien mindestens 99 Fälle gemeldet worden. Die CPSC forderte Konsumenten auf, die betroffenen Hoverboards verschiedener Hersteller nicht mehr zu nutzen. Im Gegensatz zum schwebenden Skateboard aus dem Filmhit mit Michael J. Fox rollen die Hoverboards auf zwei Rädern und werden durch Gewichtsverlagerung gesteuert. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen