Nationalfarben

In dieser schwarz-rot-goldenen Kirche ist der Wurm drin

Die Kirche Sankt Coloman in Kirchseeon ist in eine Folie in den Farben Schwarz, Rot und Gold gehüllt.

Die Kirche Sankt Coloman in Kirchseeon ist in eine Folie in den Farben Schwarz, Rot und Gold gehüllt.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Eine Kirche in Bayern ist ganz in Schwarz-Rot-Gold eingepackt. Die Umhüllung war nötig, und die Kombination brachte die Fachfirma mit.

Kirchseeon.  Es sieht nach einer Deutschland-Zentrale für besonders gläubige Fans aus, die Kerzen aufstellen wollen für die deutsche Nationalmannschaft. Doch die Kirche Sankt Coloman im bayerischen Kirchseeon sollte derzeit besser nicht betreten werden: Vor der Kirche hängt am Zaun ein Schild mit einem Totenkopf darauf, drinnen kämpft die Chemie mit dem Holzwurm.

Das Gebäude ist mit der Folie in den deutschen Farben luftdicht eingepackt, um den Gemeinen Nagekäfer zu begasen. Am Dienstag war die Verpackung fertig, berichtet der „Münchner Merkur“. Am Freitag sollen die Schädlinge abgetötet sein. Bei einem Erfolg wird die Kirche belüftet und wieder ausgepackt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der 18 Meter hohe Turm zum Finale nicht mehr wie Deutschlands größter Fan aussieht.

Zumindest in die engere Auswahl dafür dürfte der Chef der Firma Firma Binker Materialschutz kommen, die die Folie stellt. Thorsten Brendel von Binker Materialschutz wird in der „Welt“ zitiert: „Weil wir viel im Ausland arbeiten, verwenden wir gerne Planen in den Farben unserer Nationalflagge.“ Und fürs Finale hat er auch vorgesorgt: Dann werde wieder eine Kirche in Schwarz-Rot-Gold leuchten: Zumindest das Dach des Baus im Dörfchen Hayn im Harz (Sachsen-Anhalt) wird eingepackt. (law)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen