EURO 2016

Isländer empfangen ihre EM-Helden mit einem letzten „Huh!“

Gänsehaut pur beim Empfang der isländischen Fußballer in der Heimat: Tausende Fans stimmten mit ihnen den berühmten Schlachtruf an.

Isländische Fans feierten am Montagabend ihre Mannschaft bei deren Rückkehr aus Frankreich.

Isländische Fans feierten am Montagabend ihre Mannschaft bei deren Rückkehr aus Frankreich.

Foto: Asgeir Valgerdarson / dpa

Reykjavik.  Islands Fußball-Helden sind nach ihrem Ausscheiden bei der Europameisterschaft in Frankreich am Montagabend von Tausenden begeisterten Fans in Reykjavik empfangen worden. Bei einer Parade durch die Straßen wurde das Team gefeiert. Zuvor war die Maschine mit der Mannschaft an Bord im Tiefflug über die Stadt geflogen. Höhepunkt der Willkommensfeier: Gemeinsam mit ihren Anhängern stimmten die Spieler ein letztes Mal den mittlerweile in ganz Europa bekannten „Huh“-Schlachtruf an.

Islands Regierungschef Sigurdur Ingi Johannsson nannte die Mannschaft einen „nationalen Schatz“ und sagte: „Märchen existieren noch immer. Alle Isländer sind enger zusammengerückt – so wie ihr es auf dem Fußballfeld getan habt.“ „Rund 30.000 Anhänger – und damit etwa ein Zehntel der gesamten Bevölkerung – hatten das Team bei der EM in den Stadien unterstützt. (W.B.)