Würtschen

Hotdog-König futtert sich bei Wettessen zu neuem Rekord

69 Hotdogs waren Rekord beim Wettessen in einem Vergnügungspark. Jetzt hat der 32-jährige Rekordhalter noch mehr in sich reingestopft.

Man weiß nicht, ob man ihm gratulieren soll: Joey Chestnut hat das Hotdog-Wettessen gewonnen – mit neuem Rekord.

Man weiß nicht, ob man ihm gratulieren soll: Joey Chestnut hat das Hotdog-Wettessen gewonnen – mit neuem Rekord.

Foto: ANDREW KELLY / REUTERS

New York.  Der Serien-Champion Joey Chestnut hat beim 100. Hotdog-Wettessen im New Yorker Vergnügungspark Coney Island einen neuen Rekord aufgestellt. Der 32-jährige Kalifornier verschlang am Montag 70 Würstchenbrote in 10 Minuten und eroberte damit seinen Titel zurück. Den hatte er im vergangenen Jahr nach acht Siegen in Folge an den ebenfalls aus Kalifornien stammenden Matt Stonie abgeben müssen.

Stonie hatte da 62 Hotdogs in sich rein gestopft, Chestnut nur 60. Diesmal landete Stonie mit 53 Würstchenbroten abgeschlagen auf dem zweiten Rang. Mit 70 Hotdogs brach Chestnut seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2013, als er 69 gegessen hatte. Das Video zeigt ihn beim Essen des 70. Hotdogs.

Das Wettessen findet alljährlich am 4. Juli statt, dem Unabhängigkeitstag. (dpa)