Musik

Adel Tawil sagt Sommerkonzerte wegen Halswirbelblessur ab

Adel Tawil muss seine Konzerte verschieben. Der Sänger hat sich während seines Urlaubs eine Verletzung der Halswirbelsäule zugezogen.

Sänger Adel Tawil kann diesen Sommer nicht wie geplant auftreten. Er hat sich an der Halswirbelsäule verletzt.

Sänger Adel Tawil kann diesen Sommer nicht wie geplant auftreten. Er hat sich an der Halswirbelsäule verletzt.

Foto: imago stock&people / imago/epd

Berlin.  Der Sänger Adel Tawil (36) hat wegen einer Halswirbelverletzung alle Konzerte in diesem Sommer abgesagt. Das teilte sein Management Live Legend am Freitag über örtliche Konzertveranstalter mit.

Betroffen sind seine Auftritte in Weimar, Sankt Goarshausen, Plauen, Aschaffenburg und Eschweiler. Tawils Einzelkonzerte sollen 2017 nachgeholt werden. Die Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Live-Tour soll 2017 fortgesetzt werden

Auf Facebook veröffentlichten Mitarbeiter von Tawil ein Foto von ihm mit Halskrause – ein zwinkerndes Auge soll wohl anzeigen, dass es ihm nicht sehr schlecht geht. Dazu der Hashtag: „#wirdschonwieder“. „Ihm geht es den Umständen entsprechend gut und er nutzt jetzt die Zeit, um wieder vollständig zu genesen“, schreibt sein Team. Im kommenden Jahr werde Tawil die Live-Tour mit neuen Terminen fortsetzen.

Tawil („Unsere Lieder“) startete seine musikalische Karriere Ende der 90er-Jahre als Mitglied der Band The Boyz. 2007 veröffentlichte er als Teil des Duos Ich + Ich mit Anette Humpe das Nummer-Eins-Album „Vom selben Stern“. 2009 wiederholte sich der Erfolg mit dem Album „Gute Reise“. Mit dem ausgekoppelten Song „Pflaster“ schafften es Ich + Ich zudem erstmals auf Platz eins der deutschen Singlecharts. Auch als Solokünstler war Tawil anschließend erfolgreich: Die Single „Lieder“ erreichte 2013 Platz zwei der Charts. (dpa/cho)