Weltraumforschung

Hier testet die Nasa in der Wüste stärkste Rakete der Welt

Sie soll mit gewaltigem Schub Menschen in die Tiefen des Alls schießen: Die Nasa hat ihre Rakete der Zukunft erfolgreich getestet.

In der Wüste von Utah hat die Nasa die Rakete getestet, die vielleicht einmal der Antrieb für Reisen von Menschen zum Mars sein könnte

In der Wüste von Utah hat die Nasa die Rakete getestet, die vielleicht einmal der Antrieb für Reisen von Menschen zum Mars sein könnte

Foto: HANDOUT / REUTERS

Promontory.  Mit viel Krach und einem hellen Feuerstrahl hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den Antrieb für die nach ihren Angaben leistungsfähigste Rakete der Welt einer neuen Feuerprobe unterzogen. Der Testdurchlauf des Antriebs der Rakete „Space Launch System“ (SLS) in der Wüste des US-Bundesstaats Utah sei erfolgreich verlaufen, teilte die Nasa am Dienstag mit. „Wir bewegen uns auf den ersten Testflug zu und bereiten den Weg für Menschen in den Tiefen des Weltraums.“

Ende 2018 soll die „SLS“ erstmals einen unbemannten Testflug mit der Raumkapsel „Orion“ absolvieren. „Orion“ soll in Zukunft Menschen zum Mond, zu Asteroiden und vielleicht sogar zum Mars bringen.

Zuvor war der Antrieb bereits im März 2015 mit Erfolg getestet worden. Bei dem ersten Test waren aber nicht so extreme Temperaturen erprobt worden. Nun wurde der Antrieb bei einem kalten Motor mit einer Temperatur nur rund 4 Grad Celsius gestartet, nach der Zündung entstehen im Inneren Werte von mehr als 3300 Grad. (dpa/law)