Missbrauch

Fünf Männer sollen Frau in ihrer Wohnung vergewaltigt haben

Eine junge Frau wurde in ihrer Wohnung vergewaltigt und bestohlen. Die Polizei machte einen Tatverdächtigen über das Diebesgut aus.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft in München beschäftigt eine Gruppenvergewaltigung.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft in München beschäftigt eine Gruppenvergewaltigung.

Foto: iStock

München.  Fünf junge Männer sollen in München eine Frau in ihrer Wohnung festgehalten und vergewaltigt haben. Die jeweils 19 Jahre alten Tatverdächtigen aus München sitzen in Untersuchungshaft, wie Staatsanwältin Judith Henkel von der Staatsanwaltschaft München I am Mittwoch mitteilte. Sie bestätigte einen Bericht der „Süddeutschen Zeitung“.

Zwar sagte die Staatsanwältin, dass die Ermittlungen noch am Anfang stünden, klar sei jedoch, dass bei der Tat auch Gegenstände aus der Wohnung der Frau gestohlen wurden. Ein weiterer Beschuldigter soll versucht haben, diese Sachen zu verkaufen. Der Vorfall soll sich bereits im April ereignet haben.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen kam es nach Angaben Henkels am Dienstag zu Durchsuchungen. Die fünf in Untersuchungshaft sitzenden Männer seien allesamt in Deutschland aufgewachsen. „Es sind keine Flüchtlinge“, sagte die Staatsanwältin. (dpa)