Unfall

91-jährige Frau wird von Zug überfahren – und überlebt

Eine 91-Jährige wollte mit ihrem Rollator Bahnschienen überqueren, als sich ein Zug näherte. Die Frau überlebte – dank eines Tricks.

Bei einem Bahnunfall erlitt eine 91-Jährige nur Prellungen. Sie wurde von einem Zug überfahren.

Bei einem Bahnunfall erlitt eine 91-Jährige nur Prellungen. Sie wurde von einem Zug überfahren.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Bremen.  Mehr als nur einen Schutzengel muss eine 91-jährige Frau gehabt haben. Mit ihrem Rollator überquerte sie zur Mittagszeit Bahngleise im Bahnhof Langwedel (Niedersachsen), als sie von einem Zug überrollt wurde – und überlebte. Das meldete die Bundespolizei Bremen am Freitag.

Der IC 1933 war mit 160 km/h auf der Fahrt von Bremen nach Hannover unterwegs. Der Lokführer bemerkte nach eigenen Aussagen einen Schlag unter seinem Zug und vermutete einen Wildschaden. Beim nächsten Halt in Verden überprüfte er den Zug und fand Teile eines Rollators. Der Mann erlitt einen Schock.

Frau erlitt nur Prellungen

Die 91-Jährige wurde später von Einsatzkräften entdeckt, die der Lokführer einer vorbeifahrenden Nordwestbahn alarmiert hatte. Die Frau wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus geliefert. In der Folge des Einsatzes verspäteten sich mehrere Züge.

Das Glück der Frau: Als der Zug kam, hatte sie sich flach zwischen die Schienen geworfen. Dabei hatte sich auch nicht ihre Kleidung am IC verfangen. Nach Angaben der Polizei sei die Bahnstrecke hochfrequentiert, die Reaktionszeit beim Erkennen eines Zuges bei 160 km/h liege bei nur zwei Sekunden. Die 91-Jährige kommentierte den Vorfall so: „Sie würde seit Jahren ihren Weg über die Gleise abkürzen – trotz Rollator.“ (jha)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen