Notruf

Besorgter Pizzabote rettet Stammkunden in den USA das Leben

Ein Mitarbeiter des Pizza-Lieferdienstes Domino’s hat einem Stammkunden vermutlich das Leben gerettet. (Symbolfoto)

Ein Mitarbeiter des Pizza-Lieferdienstes Domino’s hat einem Stammkunden vermutlich das Leben gerettet. (Symbolfoto)

Foto: imago stock&people / imago/ZUMA Press

Viele Jahre bestellte ein Mann bei einem US-Pizzadienst. Als er nicht mehr anrief, schlugen die Mitarbeiter Alarm – und retteten ihn.

Salem.  Pizza, Pasta und Co. müssen zu den größten Leidenschaften von Kirk Alexander zählen. Zumindest bestellte der 48-Jährige aus dem US-Bundesstaat Oregon jahrelang sehr regelmäßig beim Pizza-Lieferdienst Domino’s. So regelmäßig, dass sich ein Mitarbeiter tatsächlich Sorgen machte, als elf Tage lang keine Bestellung seines Stammkunden einging. Er ergriff die Initiative – und rettete dem Mann womöglich das Leben.

Wie „OregonLive.com“ berichtet, wussten die Mitarbeiter des Lieferdienstes über gesundheitliche Beschwerden des Pizzaliebhabers Bescheid. Deshalb fuhr der Angestellte Tracey Hamblen kurzerhand am frühen Sonntagmorgen zu Alexanders Adresse und klingelte, erhielt aber keine Antwort. Als er auch telefonisch niemanden erreichte, obwohl im Inneren des Hauses der Fernseher lief und Licht brannte, wählte Hamblen den Notruf.

Zustand war lebensbedrohlich

Als die Polizeibeamten am Haus eintrafen, fanden sie den hilflosen Mann, der mit schweren medizinischen Problemen zu kämpfen hatte. Einem Polizeisprecher zufolge waren die Probleme so schwerwiegend, dass er daran hätte sterben können.

Der 48-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und ist mittlerweile in einem stabilen Zustand, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. (jei)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos