Sichergestellt

Gericht entnahm Prince’ Leichnam DNA-Proben

Ein Richter in Minnesota ließ dem Leichnam von Musiker Prince DNA-Proben entnehmen, bevor er eingeäschert wurde. Damit will das Gericht potenziellen Erbschaftsklagen begegnen. Richter Kevin Eide hält es für gut möglich, dass sich in Zukunft Menschen melden, die behaupten, Prince sei ihr Vater gewesen und Ansprüche aufs Erbe geltend machen. Als der Musiker am 21. April im Alter von 57 Jahren starb, hinterließ er ein Vermögen von rund 300 Millionen Dollar, aber kein Testament. Sein einziges Kind war kurz nach der Geburt gestorben. Seine Schwester und mehrere Halbgeschwister reklamieren den Nachlass für sich.