Australien

Studentin lebt nach Millionenkredit im Luxus

Eine Bank hat einer Studentin in Australien aus Versehen einen Überziehungskredit in Millionenhöhe gewährt. Die heute 21-Jährige bediente sich kräftig: Sie soll Handtaschen, Schuhe und Luxusgüter gekauft und sündhaft teure Wohnungen angemietet haben und war so mit umgerechnet 2,15 Millionen Euro im Minus. Die Polizei hatte die Malaysierin am Flughafen Sydney festgenommen, als sie Richtung Heimat fliegen wollte.