Verfassungsklage

Urteil: Kein rechtlicher Anspruch auf Vaterschaftstest

Mit einer Spezialpipette entnimmt eine Gentechnik-Expertin für einen Vaterschaftstest eine winzige Menge Flüssigkeit aus einem Probenbehälter.

Mit einer Spezialpipette entnimmt eine Gentechnik-Expertin für einen Vaterschaftstest eine winzige Menge Flüssigkeit aus einem Probenbehälter.

Foto: Boris Roessler / dpa

Darf ein Mann zum Vaterschaftstest gezwungen werden? Das Verfassungsgericht in Karlsruhe hat dazu jetzt eine Entscheidung getroffen.

Karlsruhe.  Eine Frau aus Coesfeld, die ihren mutmaßlichen Vater zum Gentest zwingen wollte, ist mit ihrer Verfassungsklage gescheitert. Das Recht, die eigene Abstammung zu kennen, sei nicht absolut, urteilten die Karlsruher Richter am Dienstag. Dem stünden die Grundrechte des anderen von einer Klärung Betroffenen entgegen, sagte Vize-Gerichtspräsident Ferdinand Kirchhof bei der Urteilsverkündung am Dienstag. Diese würden erheblich belastet. (Az. 1 BvR 3309/13)

Für die 66-Jährige war die Klage in Karlsruhe die letzte Chance, doch noch Gewissheit zu bekommen: Seit Jahrzehnten hält sie den inzwischen 88-Jährigen für ihren Vater. Er lehnt aber einen Test ab. Ihre Hoffnung ruhte auf der sogenannten rechtsfolgenlosen Abstammungsklärung, die es erst seit 2008 gibt. Einen Anspruch darauf hat ein Kind aber nur gegenüber dem Mann, der die Vaterschaft anerkannt hat. Durch das Scheitern der Klage in Karlsruhe bleibt diese Regelung bestehen.

Vaterschaftsklage wurde vor Jahrzehnten abgelehnt

Nach Auffassung der Richter ist die enge Begrenzung des Anspruchs mit dem Grundgesetz vereinbar. Denn eigentlich haben Betroffene auch noch die Möglichkeit, über eine Vaterschaftsklage die Wahrheit ans Licht zu bringen. Anders als bei der Abstammungsklärung hat das Ergebnis hier zwangsläufig rechtliche Folgen, zum Beispiel für das Sorgerecht. Der Klägerin steht dieser Weg nicht mehr offen, weil ein Gericht eine solche Klage bereits 1955 rechtskräftig abgewiesen hatte. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos