Video

Bauarbeiter gehen in China mit Bulldozern aufeinander los

Dass Bulldozer keine Kampffahrzeuge sind, haben Bauarbeiter in China offenbar etwas falsch verstanden (Symbolfoto).

Dass Bulldozer keine Kampffahrzeuge sind, haben Bauarbeiter in China offenbar etwas falsch verstanden (Symbolfoto).

Foto: imago stock&people / imago/Xinhua

Chinas Baufirmen stecken im Konkurrenzkampf. Dass dieser allerdings mal auf der Straße ausgefochten wird, hätte wohl keiner gedacht.

Peking.  Was passiert, wenn zu viel Testosteron auf zu hohen Konkurrenzdruck trifft, haben Bauarbeiter zweier rivalisierender Baufirmen in China eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wie in einem bereits tausendfach geklickten Youtube-Video zu sehen ist, gehen zunächst zwei Männer mit ihren Bulldozern aufeinander los, bevor ihnen zahlreiche Kollegen mit ausgefahrenen Baggerschaufeln zu Hilfe eilen.

Auch als zwei der Maschinen umkippen, denken die Bulldozer-Kämpfer nicht ans Aufgeben. Dann endet das Video. Wie die „New York Post“ berichtet, seien die Männer einem Behördensprecher zufolge bei miteinander konkurrierenden Baufirmen angestellt und hätten offenbar wegen des hohen Konkurrenzdrucks gegeneinander gekämpft. Ob es Verletzte oder Festnahmen gab, teilte der Sprecher nicht mit. Man wolle die Ermittlungen abwarten.

Chinas verlangsamtes Wirtschaftswachstum bekommt zunehmend auch die Baubranche zu spüren. Laut „New York Post“ sei der Sektor seit 2006 um zwei Drittel geschrumpft, Massenentlassungen werden befürchtet. (bk)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos