Rundfunk

Gebühren-Verweigerin aus Haft entlassen

Sie hatte sich geweigert, Rundfunkbeitrag zu zahlen und saß deswegen im Gefängnis: Jetzt ist die 46-Jährige aus der Haft entlassen worden. Sie befindet sich seit Montag auf freiem Fuß, teilte das Frauengefängnis in Chemnitz mit. Die Thüringerin saß seit dem 4. Februar in Erzwingungshaft. Sie hatte seit 2013 keinen Beitrag gezahlt. Grund für die Entlassung: Der MDR hat den Antrag auf Erlass des Haftbefehls beim Gericht zurückgezogen.