Ermittlungen

Drogen-Razzia in Niederlanden – 55 Menschen festgenommen

Ecstasy-Pillen, eine Haschplantage und Waffen wurden bei einer der größten Razzien in den Niederlanden entdeckt. 55 Festnahmen gab es.

Im Zentrum der Ermittlungen stand ein Händler von Party-Artikeln im Dorf Best bei Eindhoven. Zwei Jahre lang hatten die Ermittler die Firma observiert und festgestellt, dass sie der Treffpunkt der Drogenbanden war.

Im Zentrum der Ermittlungen stand ein Händler von Party-Artikeln im Dorf Best bei Eindhoven. Zwei Jahre lang hatten die Ermittler die Firma observiert und festgestellt, dass sie der Treffpunkt der Drogenbanden war.

Foto: Robin Van Lonkhuijsen / dpa

Eindhoven.  Die niederländische Polizei hat bei einer Groß-Razzia gegen organisierte Drogenbanden 55 Menschen festgenommen und 124 Häuser, Betriebe sowie Lagerhallen durchsucht. Insgesamt werde gegen rund 700 Verdächtige ermittelt, teilte die Polizei am Montag in Eindhoven mit. Auch die drei Hauptverdächtigen einer Ecstasy-Bande seien festgenommen worden, teilte die Polizei mit, einer von ihnen in Tschechien. Weitere Festnahmen wurden nicht ausgeschlossen.

Die „Operation Trefpunt“ war eine der bisher größten Razzien in den Niederlanden gegen Produzenten und Händler von Cannabis sowie synthetischer Drogen wie Ecstasy und Amphetaminen. Sechs Labore wurden hochgenommen und Waffen, Drogen, Chemikalien sowie etwa eine halbe Million Euro beschlagnahmt.

Ermittler hatten Firma zwei Jahre lang observiert

Im Zentrum der Ermittlungen stand nach Angaben der Polizei ein Händler von Party-Artikeln im Dorf Best bei Eindhoven. Zwei Jahre lang hatten die Ermittler die Firma observiert und festgestellt, dass sie der Treffpunkt der Drogenbanden war. Dort wurden nun 15 Kilogramm Ecstasy-Pillen beschlagnahmt.

In einer konzertierten Aktion schlugen rund 1500 Polizisten und Justizbeamte seit dem frühen Montagmorgen an mehreren Orten vor allem in den Regionen von Eindhoven und Rotterdam zu. Sie entdeckten unter anderem ein Labor für Amphetamine mit 4000 Litern Chemikalien.

Zwei Stockwerke umfassende Haschplantage entdeckt

In Eindhoven wurden 75 Fässer Öl und fünf Tonnen Aceton zur Herstellung synthetischer Drogen beschlagnahmt. In einem Wohnhaus entdeckten die Beamten außerdem eine zwei Stockwerke umfassende Haschplantage. Darüber hinaus seien auch automatische Waffen sichergestellt worden, teilte die Polizei mit.

In den vergangenen Jahren hat die niederländische Polizei vor allem in den südlichen Provinzen Noord Brabant, Limburg und Zeeland ihren Kampf gegen die organisierte Drogenkriminalität verschärft. Dabei werde auch eng mit der belgischen Justiz zusammengearbeitet. (dpa)

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.