Feiertage

Meteorologen schüren Hoffnung auf Frühlingswetter zu Ostern

Narzissen blühen in Hannover (Niedersachsen): Der deutsche Wetterdienst hat für Ostern steigende Temperaturen vorhergesagt.

Narzissen blühen in Hannover (Niedersachsen): Der deutsche Wetterdienst hat für Ostern steigende Temperaturen vorhergesagt.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Kurz vor den Osterfeiertagen haben Meteorologen gute Nachrichten: Sie erwarten Frühlingswetter. Allerdings nicht das ganze Wochenende.

Offenbach.  Für die Ostertage machen die Meteorologen weiter Hoffnung auf Frühlingswetter – aber makellos werden die Feiertage wohl nicht. Am Gründonnerstag soll der Wind von Nordwest auf Südwest drehen, das bedeutet steigende Temperaturen. „Tiefausläufer überqueren Deutschland jedoch weiterhin, womit es auch an den Feiertagen leicht wechselhaft bleibt“, sagte Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Dienstag voraus.

Immerhin wird es wärmer und im Süden sogar warm: Bis zum Sonntag erwarten die Meteorologen Werte um 15 Grad, bei Sonnenschein besonders im Süden bis zu 20 Grad.

Karfreitag kühlen Temperaturen ab

Bis zum Karfreitag dominieren aber bei höchstens zwölf bis 13 Grad am Tag und Frostgefahr in den Nächten noch Wolken. Es kann regnen und in höheren Lagen auch schneien. Am Mittwochabend könnte es am Alpenrand oberhalb von rund 800 Metern einige Zentimeter Neuschnee geben. (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos