Comeback

Neuer Name: Warum Mandy jetzt Grace Capristo heißt

Sängerin Mandy Capristo will jetzt mit ihrem zweiten Vornamen Grace einen musikalischen Neuanfang wagen.

Sängerin Mandy Capristo will jetzt mit ihrem zweiten Vornamen Grace einen musikalischen Neuanfang wagen.

Foto: Imago

Plötzlich waren die Konten von Özil-Freundin und Sängerin Mandy Capristo scheinbar verschwunden. An ihrem Geburtstag räumte sie auf.

Hamburg.  Mandy Capristo sorgte bei ihren Fans für eine Schrecksekunde, als plötzlich ohne Vorankündigung ihre Social-Media-Accounts verschwunden schienen. Doch Entwarnung! Die Freundin von Fußball-Star Mesut Özil ist weiter da und feiert nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch musikalisch ein Comeback.

Pünktlich zu ihrem Geburtstag veröffentlicht die Sängerin auf iTunes ihre neue Single „One Woman Army“ samt Video, auf die ihre Fans viele Jahre warten mussten. Wer jedoch unter dem Namen Mandy Capristo nach Neuigkeiten der 26-Jährigen sucht, der wird zukünftig nicht mehr viel finden. Denn die Sängerin verwendet jetzt auf Facebook ihren zweiten Vornamen und hat auch ihre Single als Grace Capristo herausgebracht. Auch auf Twitter wurde aus @MandyCapistro @Grace_Capistro.

Neuer Name, neue Single, neues Musikvideo – bei Capristo stehen aktuell alle Zeichen auf Neuanfang. Gleich geblieben sind nur ihre Fans – und denen gefällt es. (mja)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos