New York –

Einziger Sohn von Frank Sinatra stirbt an Herzstillstand

New York.  Der einzige Sohn des legendären US-Entertainers Frank Sinatra (1915–1998) ist tot. Frank Sinatra Jr. sei am Mittwoch im Alter von 72 Jahren in einem Krankenhaus in Daytona im US-Bundesstaat Florida gestorben, teilte seine Familie mit. In Florida sei Sinatra, wie sein Vater ebenfalls Entertainer, auf Tour gewesen, als er einen Herzstillstand erlitt. „Die Sinatra-Familie betrauert den verfrühten Tod von ihrem Sohn, Bruder, Vater und Onkel“, schrieb die Familie. Auch der Manager von Sinatra Jr. bestätigte dem TV-Sender CNN den Tod des Sängers.

Der 1944 in New Jersey geborene Sohn von Frank Sinatra stand sein ganzes Leben lang im Schatten des legendären Vaters und baute sich doch eine Karriere als Sänger, Pianist, Schauspieler und Entertainer auf.

Gemeinsam mit dem Vater stand er auch immer wieder auf der Bühne und war einige Jahre lang dessen Orchesterleiter. Sinatra Jr. stammt aus der ersten Ehe seines Vaters mit dessen Jugendliebe Nancy.