Bühnenunfall

DJ Paul van Dyk ist nach Sturz auf dem Weg der Besserung

Der Berliner Weltstar Paul van Dyk ist nach seinem Sturz von der Bühne wieder bei Bewusstsein. Der DJ wird wohl vollständig genesen.

DJ Paul van Dyk, hier 2014 beim Technofestival „Nature One“ in Kastellaun, geht es nach seinem Bühnenunfall schon wieder viel besser, wie er jetzt selbst seinen Fans mitteilte.

DJ Paul van Dyk, hier 2014 beim Technofestival „Nature One“ in Kastellaun, geht es nach seinem Bühnenunfall schon wieder viel besser, wie er jetzt selbst seinen Fans mitteilte.

Foto: Thomas Frey / dpa

Berlin.  Nach seiner schweren Verletzung durch einen Sturz von der Bühne gibt es positive Nachrichten von DJ Paul van Dyk. In einem Facebook-Post von Samstag heißt es, dass der Berliner Weltstar bei vollem Bewusstsein sei. Er habe eine Gehirnerschütterung und gebrochene Wirbel. Paul van Dyk müsse zwar noch im Krankenhaus bleiben, aber wenn sich sein Zustand weiter verbessert, würde sich der DJ vollständig erholen.

Bei der Großveranstaltung „A State of Trance“ (ASOT) in Utrecht war Paul van Dyk während seines Auftritts am vergangenen Samstag auf ein Podium geklettert und urplötzlich sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Daraufhin hatte es Zehntausende Genesungs-Wünsche für den Trance-DJ gegeben.

In dem Facebook-Post wird angekündigt, dass der 44-Jährige sobald wie möglich wieder auf Tour gehen will. Unter anderem steht am 15. April ein Gig im Kölner Bootshaus an. Ob er da antreten kann, ist allerdings noch offen. (ik)