Waffe

Messer auf ehemaligem Grundstück von O. J. Simpson gefunden

20 Jahre nach dem Mord an der Ex-Frau des ehemaligen Footballers O. J. Simpson ist ein Messer aufgetaucht. Es könnte die Tatwaffe sein.

Der Ex-Football-Star O. J. Simpson während einer Gerichtsverhandlung im Juni 1995: Er war wegen Mordes an seiner Ex-Frau angeklagt, später aber freigesprochen worden.

Der Ex-Football-Star O. J. Simpson während einer Gerichtsverhandlung im Juni 1995: Er war wegen Mordes an seiner Ex-Frau angeklagt, später aber freigesprochen worden.

Foto: SAM MIRCOVICH / REUTERS

Los Angeles.  Mehr als 20 Jahre ist der Mord her, wieder einmal ist eine mutmaßliche Tatwaffe aufgetaucht: Auf dem ehemaligen Grundstück des früheren Football-Stars O. J. Simpson in Los Angeles ist ein Messer gefunden worden, berichten amerikanische Medien, unter anderem der Sender CNN. Mit dem Messer könnten im Juni 1994 Simpsons Ex-Ehefrau Nicole Brown Simpson sowie ihr Freund Ronald Goldman getötet worden sein. Damals war O. J. Simpson des Mordes angeklagt, später jedoch freigesprochen worden.

Laut tmz.org hat ein Bauarbeiter das Klappmesser bereits vor Jahren gefunden und einem Polizisten übergeben. Der aber sei damals außer Dienst gewesen und habe das Messer behalten. Erst in diesem Januar habe der inzwischen pensionierte Beamte einem befreundeten Polizisten davon erzählt, weil er das Messer einrahmen lassen wollte. Der Kollege habe aber seine Vorgesetzten informiert.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine mögliche Tatwaffe auf dem Grundstück gefunden wurde. In den vergangenen Jahren seien dort einem Polizeisprecher zufolge immer wieder Messer aufgetaucht, heißt es in einem Bericht des US-amerikanischen Fernsehsenders ABC News. Bei keinem seien jedoch Blutspuren oder andere Hinweise auf eine Straftat nachgewiesen worden.

Polizisten untersuchen das gefundene Messer

Wann genau das jetzt aufgetauchte Messer entdeckt wurde und ob es tatsächlich zum Simpson-Mordfall gehört, ist bislang nicht klar. ABC News zufolge, werde das Messer laut einer Mitteilung des Los Angeles Police Departments untersucht.

Doch selbst wenn die Untersuchung neue Erkenntnisse bringen würde, die den Ex-Football-Star belasteten, könnte er nicht erneut wegen Mordes angeklagt werden. Nach US-amerikanischem Recht kann jemand nicht zweimal für das gleiche Verbrechen angeklagt werden.

Derzeit sitzt Simpson ohnehin eine Haftstrafe ab. 2008 war er wegen eines Raubüberfalls mit Entführung zu 33 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Eine frühzeitige Haftentlassung sei frühestens nach neuen Jahren möglich, schreibt CNN. (jkali)